Absage FIS Ski Weltcup

Die beiden Super-G sind dem Wintereinbruch zum Opfer gefallen. Aufgrund von hohen Neuschneemengen mussten die Rennen des FIS Damen Ski-Weltcup vom 5.-6 Dezember 2020 abgesagt werden.

Die Enttäuschung ist sehr gross. «Gerne hätten wir zeigen wollen, dass Skisport auch in diesen schwierigen Zeiten möglich ist.» Schade sei es vor allem für das Team, welches in den letzten zehn Tagen enorm viel gearbeitet habe. Pro Tage seien mit den Voluntari, den Bergbahnen, dem Militär und dem Zivilschutz im Schnitt 250 Personen im Einsatz gewesen. Und das täglich während acht Stunden. Macht rund 20 000 Arbeitsstunden. Nicht miteingereicht der Aufwand des OKs. «Dieser war aufgrund von Covid-19 deutlich höher als in den vergangenen Jahren», sagt OK-Chef Martin Berthod.

Ein herzliches Dankeschön allen Helfern für den unermüdlichen Einsatz während dem Auf- und Abbau.